Leitmotiv Fakultät Maschinenbau - Persönlich. Digital. Praxisnah.
Mach’ Deinen Maschinenbau Bachelor –
Zukunftsorientiert und mit individueller Ausrichtung.

Unser beliebter Studiengang, weil er Dich für den Einsatz als Ingenieur in Produktionsbetrieben aller Art, der Fahrzeugtechnik sowie in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus vorbereitet.

Kurzübersicht zum Studiengang

Abschluss
Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Studienort
Wolfenbüttel (nahe Braunschweig)
Studienart
Vollzeitstudiengang
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Studiendauer
6 Semester + 1 Praxissemester
Semesterbeitrag
358,82 € (z.Zt.)
Neugierig geworden?
Dann hol’ Dir jetzt das Maschinenbau Infopaket!

Voraussetzungen und Zulassung

Unsere Empfehlung aus der Erfahrung:

Schließe einen Teil – z.B. 4 der 8 Wochen – Deines Praktikums bereits vor Studienbeginn ab. Im Grundstudium erwarten Dich viele neue Eindrücke und es hilft Dir beim Verständnis des Stoffes, wenn Du Werkstoffe und Fertigungsverfahren schon einmal in der Praxis erlebt hast.

Inhalte und Verlauf des Studiums
Die am häufigsten gestellten Fragen an uns als Fakultät Maschinenbau

Der Studiengang Maschinenbau richtet sich an Studierende, die sich stark auf Konstruktion und Entwicklung, Mechatronik oder Produktion – den traditionellen Maschinenbau – konzentrieren möchten. Sie sind technikbegeistert, aber keine Code-Freaks und möchten sich hauptsächlich auf maschinenbauliche Themen konzentrieren und sich nicht an der Schnittstelle zwischen Informatik und Maschinenbau bewegen. Sie arbeiten intensiv mit digitalen Werkzeugen als Anwender und nicht als Entwickler solcher Werkzeuge.

Neben den Zulassungsvoraussetzungen solltest Du in erster Linie motiviert sein, etwas zu lernen und Spaß daran haben, Dich in Aufgaben reinzudenken. Von Vorteil ist Interesse an Maschinen und Technik und ein Hauch an Kreativität. Mit technischem Grundverständnis, Mathematik-, Physik- sowie Englischkenntnissen bist Du schon sehr weit vorne. Aber Du bist ja bei uns, um etwas zu lernen, also keine Angst, wenn Du nicht alle Voraussetzungen erfüllst. Wir stehen hinter Dir.

In der Vertiefungsrichtung Antriebs- und Fahrzeugtechnik steht die Verbesserung in der Entwicklung im Vordergrund. Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umwelt sind die Herausforderungen. Du hast Interesse an Konstruktion und Entwicklung? Methoden wie CAD, VR, FEM und weitere Simulationswerkzeuge stehen im Vordergrund. In der Mechatronik und Digitalisierung entwickelst und simulierst Du mechatronische Systeme – KI und autonomes Fahren sind nur zwei Beispiele mit denen wir uns beschäftigen. Dich interessieren intelligente Produktionsprozesse? Smart Production zeigt Dir alles von der Planung bis zum Produkt. Du lernst hier alles über Additive und robotergestütze Fertigung.

Fachkräfte in diesem Segment sind besonders gefragt, daher bestehen sehr gut Möglichkeiten, das Einkommen durch Nebenjobs in der Industrie aufzubessern. Auch bei uns an der Fakultät hast Du vielfältige Möglichkeiten, Dir mit einem HIWI-Job etwas dazuzuverdienen. Engagierte Studierende sind immer gern gesehen!

Prüfungsstress, Lernblockaden, Überforderung, falsches Zeitmanagement? Wir stehen hinter Dir: Unsere Lerncoachin Stephanie Wiegand, Erziehungswissenschaftlerin M.A. und Systemische Personalcoachin findet mit Dir Lösungen!
Weitere Informationen

Wir empfehlen Dir, einen Teil des Praktikums (z.B. 4 Wochen) bereits vor Studienbeginn zu absolvieren. Das ist gut für Dein späteres Zeitmanagement und Du startest bereits mit ein paar praktischen Erfahrungen in Dein Studium. Praktikumsplätze findest Du hier: Praktikumsbörse

Nimm Kontakt zu uns auf und erfahre alles, was Du wissen möchtest
– wir sind für Dich da.