Leitmotiv Fakultät Maschinenbau - Persönlich. Digital. Praxisnah.
Entdecke für Dich den Studiengang Wirtschafts­ingenieurwesen Maschinenbau –
Bilde die Brücke zwischen Technik und Wirtschaft.

Unser begehrter Studiengang, weil Du dein Talent im Ingenieurswesen und für die Wirtschaft ausleben kannst.

Kurzübersicht zum Studiengang

Abschluss
Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Studienort
Wolfenbüttel (nahe Braunschweig)
Studienart
Vollzeitstudiengang
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Studiendauer
6 Semester + 1 Praxissemester
Semesterbeitrag
358,82 € (z.Zt.)
Neugierig geworden?
Dann hol’ Dir jetzt das Wirtschafts­ingenieurwesen Maschinenbau Infopaket!

Voraussetzungen und Zulassung

Unsere Empfehlung aus der Erfahrung:

Schließe einen Teil – z.B. 4 der 8 Wochen – Deines Praktikums bereits vor Studienbeginn ab. Im Grundstudium erwarten Dich viele neue Eindrücke und es hilft Dir beim Verständnis des Stoffes, wenn Du Werkstoffkunde und Fertigungsverfahren schon einmal in der Praxis erlebt hast.

Inhalte und Verlauf des Studiums
Die am häufigsten gestellten Fragen an uns als Fakultät Maschinenbau

Das Studium des Maschinenbaus bietet eine Basis für sehr viele technische Berufsfelder. Wenn Du aber neben Deinem Interesse an der Technik auch verstehen willst, wie Unternehmen Geld verdienen, dann bist beim Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau genau richtig. Hier gibt es etwas weniger Techniktiefe, dafür aber wichtiges Business-Wissen. Neben allgemeinen betriebswirtschaftlichen Grundlagen lernst einiges in den Themenbereichen Marketing und Vertrieb, Einkauf und Controlling, Investitionen und Finanzierung, aber auch zum Rechnungswesen, der Kalkulation von Produktkosten und -preisen und wie man eine Gewinn- und Verlustrechnung und eine Bilanz aufstellt. Du lernst weiterhin als Einkäufer oder Verkäufer zu verhandeln und wie ein Unternehmen strategisch geführt wird. Achte auf das Geld: Stelle später in Deinem Job sicher, dass Produkte nicht zu teuer entwickelt werden, Material gut und günstig eingekauft und die fertigen Produkte optimal vermarktet und zu möglichst guten (hohen!) Preisen verkauft werden können. Falls Du also vielleicht mal Dein eigenes Business aufmachen oder Dich nicht nur in der Tiefe mit Technik beschäftigen möchtest, dann bekommst Du im Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau genau das richtige Rüstzeug.

Neben den Zulassungsvoraussetzungen solltest Du in erster Linie motiviert sein, etwas zu lernen, Spaß daran haben, Dich in Aufgaben reinzudenken und Dich für wirtschaftliche Aspekte interessieren. Von Vorteil ist auch Interesse an Maschinen und Technik und ein Hauch an Kreativität. Mit technischem Grundverständnis, Mathematik-, Physik- sowie Englischkenntnissen bist Du schon sehr weit vorne. Aber Du bist ja bei uns, um etwas zu lernen, also keine Angst, wenn Du nicht alle Voraussetzungen erfüllst. Wir stehen hinter Dir.

Einübung spezifischer Verhandlungsfertigkeiten und -techniken erlernst Du im Pflichtmodul Vertrieb und Einkauf. Du wirst umfangreiche Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten erwerben und bekommst praxisnahe Erfahrungen durch Fallstudien und Trainings. Abgerundet wird das Ganze mit spannenden Planspielen.

Im Produktionsmanagement, auch ein Pflichtmodul, erlangst Du Kenntnisse des Produktionsmanagements und der Logistik. Dir werden praxisnahe und anwendungsbezogene Problemlösungs- und Methodenkompetenzen vermittelt. Das soll zur optimierten inner- und überbetrieblichen Organisation der Wertschöpfungskette dienen.

In Konstruktionsmanagement, dem dritten Pflichtmodul, erlangst Du fachliche Kenntnisse auf dem Gebiet der Konstruktion mit modernen Werkstoffen. Grundlagen der Kostenrechnung, Einsatz der Umformsimulation und Management des Produktentstehungsprozesses sind nur einige Beispiele der Inhalte die Du alleine und im Team erarbeiten wirst.

Fachkräfte in diesem Segment sind besonders gefragt, daher bestehen sehr gut Möglichkeiten, das Einkommen durch Nebenjobs in der Industrie aufzubessern. Auch bei uns an der Fakultät hast Du vielfältige Möglichkeiten, Dir mit einem HIWI-Job etwas dazuzuverdienen. Engagierte Studierende sind immer gern gesehen!

Prüfungsstress, Lernblockaden, Überforderung, falsches Zeitmanagement? Wir stehen hinter Dir: Unsere Lerncoachin Stephanie Wiegand, Erziehungswissenschaftlerin M.A. und Systemische Personalcoachin findet mit Dir Lösungen!

Weitere Informationen

Wir empfehlen Dir, einen Teil des Praktikums (z.B. 4 Wochen) bereits vor Studienbeginn zu absolvieren. Das ist gut für Dein späteres Zeitmanagement und Du startest bereits mit ein paar praktischen Erfahrungen in Dein Studium. Praktikumsplätze findest Du hier: Praktikumsbörse

Nimm Kontakt zu uns auf und erfahre alles, was Du wissen möchtest
– wir sind für Dich da.